Badbegeisterung bei Calmwaters! Wie das geht haben wir gefragt.

Montag, 18. September 2017

Nominierter Shop 2016: www.calmwaters.de

Im Interview: Daniel Villbrandt, E-Commerce & Online Marketing bei Calmwaters, Der Bad Shop

Calmwaters ist der Shop für Badbegeisterte. Was macht Ihren Shop so anders als andere?

Wir richten uns mit Calmwaters an alle, die ihr eigenes, ganz persönliches Badezimmer erschaffen möchten. Daher bieten wir neben dem vielseitigen Produktsortiment auch Inspirationen und Informationen an. Interessierte finden von Beginn an Lösungen für ihre Wünsche – unsere Inspirationswelten holen die Badbegeisterten bereits bei der Ideensuche ab und zeigen zum Stil passende Produktvorschläge auf. Unsere Produktbeschreibungen sind äußerst detailliert, denn wir möchten, dass die Kunden ein Gefühl für die Sanitärartikel bekommen; dafür sorgen zum Beispiel auch die 360-Grad-Ansichten. Insgesamt können sich Badbegeisterte schnell und einfach durch den Shop klicken und finden durch Bundle-Artikel und Cross-Selling-Maßnahmen immer neue, frische Badideen. Auch unser Ratgeber zeigt sich als Besonderheit. Hier berichten wir umfassend über spannende Themen, widmen uns inspirierenden DIY-Anleitungen oder stellen die Unterschiede zwischen den Materialien dar.

Im Shop ist ein umfangreicher Ratgeber integriert – wie relevant schätzt Ihr diese Aktivitäten für den Gesamterfolg des Shops ein?

Unser Leitbild ist, alle Badbegeisterten bei der Realisierung des Traumbads zu unterstützen. Das ist ohne einen Ratgeber gar nicht möglich! Interessierte suchen nach Lösungen für ihre Probleme – und genau diese Antworten bieten wir ihnen. Das belegen auch die Traffic-Zahlen: Der Ratgeber ist eine unserer bestbesuchten Gesamtkategorien. Zu den Top 10 Seiten von Calmwaters.de gehören zudem zwei Einzelartikel des Ratgebers. Informationen, die über die Produkte hinausgehen, liefern einen enormen Mehrwert für die Nutzer, so können wir Badbegeisterte wiederrum langfristig an uns binden. Daher arbeiten wir täglich daran, den Ratgeber auszubauen und den Nutzern noch mehr Informationen und Ideen für das Badezimmer zu liefern.

Sie bieten einen „Bestellschutz“ im Shop. Was hat es damit auf sich? Löst dieser Service ein Problem im Shop oder bzgl. Des gebotenen Sortiments?

Mit dem Bestellschutz decken wir gleich zwei wichtige Punkte ab: Erstens übernehmen wir eine Garantie dafür, dass die bestellten Produkte wirklich zusammen passen. Bestellt ein Kunde beispielsweise einen Spülkasten mit seitlichem Anschluss und zusätzlich ein Anschlussset – ist das so ein Fall, da das Befestigungsset eigentlich nicht benötigt würde. Dann kontaktieren wir den Kunden und klären den Sachverhalt. Zweitens prüfen wir die Versandadresse. Manchmal fehlt die Hausnummer, manchmal hat die Postleitzahl einen Zahlendreher. Damit die Kunden ihre Ware schnellstmöglich und ohne Probleme erhalten, kontrollieren wir alle Bestellungen datengetrieben. So erreichen wir, dass Kunden genau die Produkte bekommen, die sie wirklich benötigen – und das macht sowohl die Kunden als auch uns glücklich.

Welche Maßnahmen helfen Ihnen bei der Reduzierung der Retourenquote?

Von Anfang an war uns wichtig, allen Nutzern ein genaues Bild unseres Sortiments zu geben. Die detaillierten Produktbeschreibungen und -fotos zeigen den Kunden genau, wie das Produkt aussieht, wie groß und wie schwer es ist und über welche Features es verfügt. Zusätzlich bieten wir mit unserem Support-Telefon und auch via E-Mail den Nutzern die Möglichkeit, uns zu kontaktieren und mit unserer Hilfe die passenden Produkte zu finden. Dadurch halten wir die Retourenquote aufgrund von unzureichenden Produktinformationen so gering wie möglich. Zudem setzen wir auf hochwertige Verpackungslösungen, sodass wir kaum beschädigte Ware liefern. Seitdem wir Anfang des Jahres den Bestellschutz eingeführt haben und so alle Bestellungen auf die Kompatibilität der Produkte prüfen, ist die Retourenquote erneut gesunken.