Jedes Jahr erfasst das Onlinemagazin iBusiness die wichtigsten Awards der deutschsprachigen Interaktiv-Branche. Der Shop Usability Award® gehört wieder dazu und ist in der Liste der Top 10 Digitalawards die Nummer 1 in der Kategorie e-Commerce.

Die wichtigsten Awards der deutschsprachigen Agenturwelt spielen sich dabei keineswegs nur in Deutschlands ab. Der Shop Usability Award® wird inzwischen mit den Schwergewichten der internationalen Awards verglichen. Dazu gehören der Cannes Lion mit 43.000 Einreichungen, der IF Design Award mit 6000 Bewerbern oder der Red Dot Award. Die Gewinnwahrscheinlichkeit des Usability Awards ist dabei wirklich knifflig. 3% der Bewerber haben die Chance auf einen Kategorie- oder Gesamtsieg, andere Awards sind leichter zu gewinnen.

Von den Auszeichnungen profitieren größtenteils die Agenturen. Sie erhalten eine offizielle Bestätigung der guten Arbeit und entsprechende Medienresonanz. Agenturen, die an Awards teilnehmen wollen zu 79% Kundenbindung und Kundenakquise mit der Auszeichnung erreichen. 77% schätzen den Effekt der Öffentlichkeitswirkung. Es gibt jedoch auch Award-Verweigerer – ihnen ist die Anmeldegebühr zu hoch. Diese liegt bei vielen Digitalawards bereits im 4stelligen Bereich. Der Shop Usability Award kostet allerdings seit mehreren Jahren lediglich 79 €.

Neben der eigentlichen Chance für den Gewinn ist ein Award aber auch eine gute Benchmark. Der Shop Usability Award stellt eine detaillierte Analyse zur Verfügung, die die Stärken und Schwächen des Shops aufzeigt.

Die Anmeldung zum Shop Usability Award 2017 ist noch bis 30.04.2017 möglich.